Logo der Deutschen Wanderjugnd  

   
Deutsche Wanderjugend im
Fränkischen Albverein e.V.

   

 Familienprogramm 

 Vereinsleben 

 Basteln 

 Jugendgruppe Fürth 

 Jugendgruppe Schwabach 

 Geocaching 

Outdoorkids

Bachpatenschaft

Jugendleiter

 Linktipps 

   

Foto von wandernden Jugendlichen im Wald
 
 
Flyer mit dem Titel
 
kontakt | home | zurück 
 
 

Junge Familie aktiv

Grafik zweier winkender KinderZiel der Jugend- und Familienarbeit ist es eine gesunde Vereinsstruktur zu schaffen, das Miteinander der Mitglieder zu fördern und eine dynamische Freizeitgestaltung zu ermöglichen.

Foto vom Aufbau des Tipilagers

 

 

Wir wollen die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ansprechen, sie mobil machen und ihre Phantasie wecken.

 

Das Leitbild unseres Vereins heißt: "Natur erleben"

Foto vom Aufbau des TipilagersFoto vom Aufbau des TipilagersFoto vom Aufbau des Tipilagers

 

 

 


 

 

 

Körperliche Betätigung in der Natur, z.B. wandern, spielen, herumtoben und basteln mit Naturmaterialien beinhaltet unser vielseitiges Programm. Wir wollen auch Eltern und Alleinerziehende entlasten. Möglichkeiten bieten sich bei Wanderungen, Schnitzeljagden, Radtouren, Bestimmungsspielen, Naturbeobachtungen, Jugendfreizeiten und Gruppenstunden. Sie können ihre Kinder "mal loslassen", sich mit anderen Eltern im Gespräch austauschen und gemeinsam in der Gruppe was erleben.
Da können auch "die Kleinsten" mit dabei sein. Mit Buggywanderungen auf breiten Wegen, Radwandern auf dem Kindersitz und im Wald auf der Rucksacktrage sind auch sie live dabei!

(Schau auch mal ins "Fotoalbum", da findest Du schöne Bilder von unseren Aktivitäten)

Foto vom Aufbau des TipilagersElli im Wanderland

"Elli im Wanderland" heißt der neue Film, den die AG Image-Film der Deutschen Wanderjugend Landesverband Bayern mit der freundlichen Unterstützung der Medienfachberatung des Bezirksjugendrings Oberfrankenproduziert hat. Es ist ein kurzer Film, der Lust auf die Wanderjugend machen soll und zu Werbezwecke eingesetzt werden kann. In ein paar Minuten wird die Geschichte von Elli erzählt, die auf der Suchen nachdem "mee(hr)" die Welt der Wanderjugend kennen und lieben lernen. Hier kannst du dir den Film ansehen: 

Film - Elli im Wanderland

  Anstehende Aktivitäten 

Der Deutschen Wanderjugend im Fränkischen Albvereins e.V.

 


 

Wandern mit Corona unter besonderen

Bedingungen

Grundsätzlich gilt nach wie vor: Einhaltung eines Sicherheitsabstandes 1,5 - 2m, Unterlassung von Umarmungen bzw. Händereichen oder Herumreichen von Trinkflaschen. Schutzmasken und Desinfektionsmittel sollen auf Wanderungen mitgeführt werden - für alle Fälle.Wanderungen mit begrenzter Teilnehmerzahl (max.12) und bestätigter Anmeldung angeboten werden. Der Einsatz eines Anmeldebogens (verfügbar auf der Homepage des Wanderverbandes) für alle Teilnehmer ist notwendig. Die bayerische Staatsregierung hat am 26.05.2020 weitere Lockerungen im Sport ab dem 08.06.2020 beschlossen, welche auch erweiterte Möglichkeiten für das Wandern bedeuten (sollten).
Im Prinzip werden damit aber nur die genannten Auflagen bestätigt und nicht gelockert. Lediglich die Teilnehmerzahl wurde auf 20 angehoben.

Vorschau:  

Diese Termine wurden abgesagt unser Programm wird ab April 2021 wieder neu gemacht. Bleiben Sie Gesund. 

Sonntag 11.04. Spaß und Spannung – Waldexperimente.


Wer sich nach Aktivität und frischer Luft sehnt, für den hält der Fürther Stadtwald Spaß und Spannung bereit.
Viel Wissenswertes und spielerisches für Groß und Klein. Auf den Weg Lebensraum Wald. Balancieren über Wackelbrücken und Ultraschall- Echo- Ortung der Fledermäuse.
TP: 09:00 Uhr Schwabach Bahnhof umsteigen Nbg. Hbf. (Abf. 9:49 Uhr) umsteigen Fürth Hauptbahnhof
(Abf. 10:03 Uhr RB11 Gleis 7) TTplus 7
WF: Waltraud Bauer Fellt aus



Sonntag 30.05. Der Sandbockelweg in Pleinfeld


Teste deine Sinne, Höre, Sehen, Fühlen und spielen bei den Spielstationen. Wir erleben bei der Wanderung die Landgeschichte und den Sandabbau.
TP: 09:30 Uhr Schwabach Bf. R6 TTPlus 7
WF: Waltraud Bauer



Sonntag 06.06. Zur Storchen- Hochburg der Storchen Lehrpfad mit Blick auf die Storchen Nester.


Schon alleine die Zahl der Störche und die Horste eine Zahl von 35 Stück. Auch in einigen Horsten in der Marktgemeinde sieht man immer wieder "Überwinterer", die tagsüber in größeren Trupps auf Futtersuche in den Aischwiesen zu beobachten sind. Die naturbelassenen Wiesen sind es auch, die den Störchen eine gute Nahrungsgrundlage bieten, sodass die stetig zunehmende Zahl an Horsten kein Wunder ist. Die Freunde des Weißstorchs sind herzlich willkommen. Wir wollen Euch den „Gevatter Storch" näher bringen. 
TP: 08:15 Uhr Schwabach Bf. umsteigen in Nbg. Hbf. (Abf. 09:05 Uhr Gleis 3, R10) TTplus 10
WF: Waltraud Bauer
 

Weitere Informationen bei Waltraud Bauer (ehemalige Stumpf -;)):
E-Mail: waltraud.stumpf@t-online.de

 
 
   
zum Seitenanfang | zurück | home | impressum